Reiseinfos Name Sonstiges Übersichtskarte
Arlbergpass ganzjährig geöffnet

Übersicht:

Spaßfaktor: Landschaft: Kehren: Länge: Höhe: Höhenunterschied: Max. Steigung Fahrbahnbreite
- +   18Km 1793m 620m 13%  

Details:
Der Arlberpass verbindet den Vorarlberg mit Nordtirol. Obwohl auf der Ostrampe ab St. Anton am Arlberg der mautpflichtige Arlbergtunnel den meisten Verkehr von der Passstraße abhält kommt der Fahrspaß nicht auf. An der Strecke reiht sich nämlich ein Ort an den nächsten und zwischendrin ist die Geschwindigkeit unnötigerweise auf 60 und 80 Kmh begrenzt. Oben angekommen (St. Christoph a. A.) habe ich mich dann auch eher gefragt wo der Pass denn nun sei. Sprich: der Pass ist eigentlich eher eine Dorfstrasse über einen Berg. Nur auf der Westrampe kurz hinter Stuben gibt es ein paar Kehren die Freude bereiten. Aber auch hier (Westrampe) ist alles auf 60 und 80 Kmh begrenzt. Von Stuben hat man einen tollen Blick auf die (schon älteren) Lawinenschutzbauten an der Südrampe zum Flexenpass. Zwischen Der Abzweig zum Flexenpass ist zwischen Stuben und St. Christoph a. A.

Tip: Wer unbedingt den Pass fahren möchte, sollte so weit wie möglich die Schnellstrasse S16 nehmen und nur von Langen bis St. Anton auf die Landstrasse wechseln.

Denzelkennziffer: 66

Kombinationsvorschlag:
Flexenpass, Hochtannbergpass, Hahntennjoch und Silvretta-Straße

Pässeindex Kartenübersicht Inhalt Home